spende an das Frauenhaus Homberg - 2019

Das Thema häusliche Gewalt hat im letzten Jahr für steigende Zahlen im Frauenhaus Homberg gesorgt. Waren es 2018 noch 47 Frauen und 46 Kinder, die dort Zuflucht suchten, so stieg deren Zahl im vergangenen Jahr auf 52 Frauen und 64 Kinder. Das Gewaltpotenzial ist nach wie vor hoch. Statistiken zufolge ist in Deutschland jede dritte Frau mindestens einmal im Leben von Gewalt betroffen, jede fünfte von ihnen wendet sich an eine Beratungseinrichtung. Gefährliche Zeiten für Menschen mit gewaltbereiten Partnern sind die Sonn- und Feiertage. In den meisten Fällen spielt Alkohol eine große Rolle.

 

Im Frauenhaus erhalten Frauen und Kinder Schutz, Unterstützung und Beratung. Der Alltag im Frauenhaus wird von den Bewohnerinnen selbst organisiert. Der Aufenthalt unterliegt keiner zeitlichen Begrenzung.

 

Dem Inner Wheel Club Bad Wildungen-Fritzlar ist es wichtig, diese Einrichtungen finanziell zu unterstützen.

Dem Frauenhaus Homberg (AWO) wurde eine Spende zur Instandsetzung / Erweiterung der Küche überreicht.  


Spende an den hospizdienst Fritzlar - 2019

500 Euro wurden vom Inner Wheel Club Bad Wildungen-Fritzlar für die Ausbildung der Hospizbegleiter gespendet.

 

Der Hospizdienst Fritzlar hat zurzeit 60 Ehrenamtliche, die Menschen im Bereich Fritzlar, Wabern, Borken und Bad Zwesten begleiten.


bücherspende an die Lebenshilfe bad wildungen - 2019

Die Buch-Haltestelle ist ein Arbeitsangebot der Lebenshilfe Bad Wildungen für Menschen mit psychischen Erkrankungen. Sie bietet den Mitarbeiter/innen einen Arbeitsplatz im Handel mit gebrauchten Büchern, der ihnen die Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gemeinschaft ermöglicht.

 

Ziel ist es, ein erweitertes Arbeitsangebot im EDV-Bereich zu ermöglichen und dadurch attraktive und anspruchsvolle Arbeitsplätze zu schaffen. Die Buch-Haltestelle verkauft gespendete Bücher über Amazon. Die Mitarbeiter/innen sind somit in einem umfangreichen Arbeitsprozess eingebunden, wie z.B. Annahme der Bücherspenden, Sortieren und Katalogisieren, Zustandskontrolle, Einstellen der Bücher in den eigenen Amazon-Shop und dem anschließenden Verkauf.


Spende Tafeln Fritzlar und Homberg - 2019

 

Je 500 Euro für die Tafel Fritzlar und Homberg

 

 Der Inner Wheel Club Bad Wildungen-Fritzlar unterstützt auch in diesem Jahr die Tafeln der Region in Fritzlar, Homberg und Bad Wildungen. Die Tafeln Fritzlar und Homberg des Diakonischen Werks im Schwalm-Eder-Kreis werden mit einer Spende von je 500 Euro unterstützt, damit Grundnahrungsmittel für Tafelkunden im Rahmen von Sonderaktionen gekauft werden.

 

Beim Besuch der IWC-Präsidentin Dr. Gitta Langer in den Räumen der Tafel Fritzlar in der Waberner Str. 41 informierten die Geschäftsführer- und Koordinatorinnen der Tafel Fritzlar Frau Margret Artzt und Frau Karin Biermann sowie Peter Laukner, der Koordinator der Tafel Homberg über die Arbeit der Tafeln und laufende Aktionen.

 

Die Tafel Fritzlar versorgt rund 600 Personen, davon 240 Kinder und Jugendliche, mit Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs. Unter dem Motto „Verteilen statt Vernichten“ sorgen derzeit 80 ehrenamtliche Personen für das Abholen, Sortieren und die Ausgabe der Lebensmittel. Viele Geschäfte, Bäckereien und Supermärkten geben regelmäßig Lebensmittel an die Tafel ab. Neben Brot, Milchprodukten, Gemüse und Obst stehen viele andere Nahrungsmittel und auch mal etwas Besonderes im Angebot. Die bedürftigen Kunden können zu einem festgelegten Termin selbst auswählen. So wird ein Ansturm verhindert und jedem ein breites Sortiment angeboten. Die Abgabe erfolgt gegen einen geringen Betrag, der als symbolischer Beitrag auch einen Teil der Kosten trägt. Die Organisation der Tafel stellt eine große logistische Herausforderung dar, die mit viel Erfahrung aus mehr als 10 Jahren gemeistert wird. Die Arbeit der Tafeln wird durch Spender und Sponsoren, wie den IWC Bad Wildungen-Fritzlar, unterstützt. Die Tafeln freuen sich neben Sach-, Geldspenden besonders über Menschen, die sich bereit erklären im Team mitzuarbeiten.

 

Mittel, die eine Unterstützung von sozialen Einrichtung ermöglichen, generiert der Inner Wheel Club Bad Wildungen-Fritzlar zum Beispiel bei seinem Martinsbasar oder dem Neujahrsempfang. 

 


spende ambulanter kinder- und jugendhospizdienst, Fritzlar - 2019

Der "Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Kassel/Nordhessen" betreut seit Mitte 2015 Familien, die an einer lebensverkürzenden Erkrankung leiden. Seit Mai 2019 besteht eine neue Kontaktstelle in Fritzlar (Am Hospital 11).

 

Die Lebenssituation in den Familien ändert sich drastisch. Der Alltag muss neu gestaltet werden und die Themen Krankheit, Sterben und Trauer beschäftigen die gesamte Familie. Das Ziel des Kinder- und Jugendhospizdienstes ist es, den Familien in dieser schwierigen Zeit eine feste Stütze zu sein, ihnen Momente der Sicherheit, Geborgenheit und Normalität zu schenken und sie mit ausgebildeten Ehrenamtlichen direkt in der Familie zu unterstützen. Diese wertvolle und so wichtige Arbeit leistet ein Team aus Sozialarbeitern, Psychologen und speziell ausgebildeten Ehrenamtlichen. Die Familien werden kostenfrei betreut. Der Verein finanziert sich hauptsächlich durch Spenden.

 

Frau Birgitta Priester (Koordinatorin des AKJH Fritzlar) stellte uns die Arbeit des Kinder- und Jugendhospizdienstes anschaulich vor. 

 

Der Inner Wheel Club unterstützt den Kinder- und Jugendhospizdienst mit 1.000 EURO.


Spende Tierheim Felsberg-beuren - 2019

Gemeinsam mit dem Rotary-Club Bad Wildungen-Fritzlar hat der Inner Wheel Club das Tierheim in Felsberg-Beuren im Mai 2019 besucht.

 

Das Tierheim liegt außerhalb der Ortschaft Beuren und war früher ein Aussiedlerhof. Die großzügige Außenanlage mit verschiedenen Auslaufzwingern ist gepflegt. Die Gebäude wurden nach und nach renoviert. 

 

Wir wurden vom 1. Vorsitzenden des Vereins - Herrn Ralf Pomplun - und einigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern herzlich begrüßt. Herr Pomplun hielt einen kurzen Vortrag über die täglichen Abläufe im Tierheim. Zur Zeit versorgen 10 festangestellte Mitarbeiter die aufgenommenen Hunde und Katzen. 10 bis 20 ehrenamtliche Personen aus der näheren Umgebung kümmern sich regelmäßig um den Auslauf der Hunde. Hier werden ca. 80-120 Hunde und Katzen hervorragend betreut. Ziel ist es, für alle Tiere ein gutes neues Zuhause zu finden.

 

Beim anschließenden Rundgang durch die Gebäude konnten wir uns davon überzeugen, dass die aufgenommenen Tieren auch eine gute medizinische Versorgung erhalten.

 

Der Inner Wheel Club und der Rotary-Club unterstützen das Tierheim Beuren jeweils mit einer Spende in Höhe von 500,00 €.